SH-2Auch im Schuljahr 2015/16 werden an der Mittelschule Lerchenfeld wieder gebundene Ganztagesklassen für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 angeboten.

 

Für interessierte Schülereltern der künftigen Ganztagesklassen bieten wir daher am Mittwoch, den 10.06.2015, einen Informationsabend an.

 

Bereits ab 18:00 Uhr können sich neue Eltern während eines Rundgangs einen eigenen Eindruck von unserer Schule machen (Treffpunkt: 18:00 Uhr in der Aula).

Um 19:00 Uhr beginnt dann die eigentliche Informationsveranstaltung im SchülerCafé 2 (im Erdgeschoss, Zugang über die Aula).

 

Nähere Informationen zu unseren Ganztagesklassen haben wir Ihnen vorab bereits hier zusammengestellt.

 

 

Außerdem finden Sie das Formular, mit dem Sie Ihr Kind ab sofort bei uns für die künftige 5. Klasse anmelden können, im Downloadbereich.

 

 

 

 

MF

 

Am Mittwoch, den 13.05.2015, von 14:00 bis 16:30 Uhr veranstalten wir unser heuriges Maifest.

 

Thema der Veranstaltung soll die Vielfalt der Nationen an unsere Schule sein. Diese wird unter anderem in Liedern und Tänzen, einer internationalen Modenschau und einem mannigfaltigen kulinarischen Angebot zum Ausdruck kommen.

 

Je nach Wetterlage findet das Fest im Schulhof oder in der Aula statt.

 

Alle Schüler, Eltern und Lehrer sind herzlich eingeladen und willkommen!

 

 

 

radlflohmarkt032015

 

 

Am Samstag, den 21.03.2015, findet auf Initiative des Elternbeirats der GS St. Lantbert und der MS Lerchenfeld auch in diesem Jahr wieder ein Radl-Flohmarkt statt.

 

Verkauft werden können alle nicht motorisierten Räder sowie zugehörige Zubehörteile. Standgebühr ist ein mitzubringender (und "servierfertiger") Kuchen.

 

Veranstaltungsort ist der Pausenhof der Grundschule (bei schlechtem Wetter die Schul-Aula). Der Flohmarkt beginnt um 14:00 und endet um 16:00 Uhr.

 

 

 

 

 

 

Schon seit längerem beschäftigt viele Schüler unserer Schule der Wunsch, für Pausen nicht nur den Schulhof, sondern auch die Schulaula benutzen zu dürfen. Die Schülerin Ilayda Azap und der Schülersprecher Adrian Piller haben für die gesamte Schülerschaft dieses Thema seit Schuljahresbeginn vertreten und vorangetrieben.

Auf Einladung der AG Homepage hin trafen sich unser Schulleiter, Herr Ettinger, und die beiden Schüler am 03.03.2015 zu einem Gespräch.

 

PauseAG Homepage (AGHP): Ilayda, Adrian: Warum war euch das Thema „Pausen in der Aula" so wichtig, dass ihr euch derart dafür eingesetzt habt?

 

Ilayda: Ich habe in den Pausen öfter mal Anfragen von Schülern bekommen, ob ich nicht mal mit Herrn Ettinger darüber reden könnte.

 

AGHP: Waren das nur Schüler aus deiner eigenen Klasse?

 

Ilayda: Nein, auch die Jüngeren, so ab der 6. Klasse, haben sich beklagt.

 

Adrian: Ilayda ist dann mit dem Thema erst einmal zu mir gekommen und hat gefragt, ob wir deswegen gemeinsam zu Herrn Ettinger gehen können. Das haben wir vorher noch mit Herrn Jendros besprochen. Er hat auch das Treffen mit Herrn Ettinger schließlich ausgemacht.

 

AGHP: Was hat die Schüler meistens gestört?

 

Ilayda: Am meisten hat sie gestört, dass ihre Haare bei Regen nass wurden und es war ihnen im Winter zu kalt, auch wenn man ihnen gesagt hat, dass sie sich doch wärmer anziehen sollten.

 

AGHP: Mit wem habt ihr alles gesprochen, damit sich etwas ändert?

 

Adrian: Mit Herrn Jendros, der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Graßl, Herrn Darlau und Herrn Ettinger.

 

Herr Ettinger: Inzwischen haben sich auch die Lehrkräfte in einer Konferenz mit dem Thema befasst.

Es wurde am Ende einstimmig beschlossen, dass bei extremen Witterungsverhältnissen, also sehr starkem Wind, sehr starkem Regen oder extrem kalten Temperaturen - da denke ich an minus 10 Grad oder tiefer - , ich als Schulleiter entscheiden werde, dass die Pause an diesem einen Tag im Haus stattfindet. Ich werde eine entsprechende Durchsage machen und dann dürfen die Schüler im Haus bleiben. Wobei man aber natürlich auch sehen muss: Ihr kommt ja schon am Morgen bei Minusgraden zur Schule und müsst entsprechend angezogen sein. Eigentlich solltet ihr für die Pause also so oder so genug warm angezogen sein.

 

AGHP: Wie wird eine solche Pause dann für die Schüler ablaufen?

 

Herr Ettinger: Normalerweise haben wir ja immer drei Lehrkräfte, die in der Pause Aufsicht machen: Einer ist am Sportplatz, einer im Forum, einer in der Aula. Findet die Pause im Haus statt bleibt eine Lehrkraft in der Aula, einer geht in den ersten Stock und einer in den zweiten Stock. Die Schüler können die Pause dann in der Aula und in den Gängen verbringen.

 

AGHP: Wie findet ihr das Ergebnis, so, wie wir es jetzt kennen?

 

Ilayda: Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Ich bin froh, dass es so weit geklappt hat. Unsere Wünsche hätten ja auch einfach abgelehnt werden können. Ich finde, es ist eigentlich ein Erfolg für uns Schüler.

 

AGHP: Herr Ettinger, sind Sie als Schulleiter auch zufrieden?

 

Herr Ettinger: Ich finde das Ergebnis gut. Ich denke, damit können wir gut leben.

 

 

 

 

f15

 

Am Donnerstag, den 12.02.2015, findet die diesjährige Faschingsfeier an unserer Schule statt.

 

In diesem Jahr steht sie unter dem Motto "elegant - fein kleiden - Schönheit zeigen".

 

Von 14:00 bis 16:30 Uhr feiern zuerst die 5. und 6. Klassen. Bis 19:30 Uhr gehört danach die Tanzfläche alleine den 7.-9. Klassen.

 

Wir sind jetzt schon gespannt auf Schüler in Ballkleid und Sakko!